Frankfurter Bürger-Universität - Rück- und Vorschau

Bürger-Uni "Tatort-Forschung" im Wintersemester 2016/17

Nach der Bürger-Universität ist vor der Bürger-Universität. Die diesjährige Reihe "Tatort-Forschung" im Wintersemester 2016/17 ist erfolgreich zu Ende gegangen. An insgesamt vier Abenden diskutierten Expertinnen und Experten gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die bekannte Krimireihe "Tatort" und die polizeiliche Ermittlungsarbeit.

14.11. | Medienphänomen Tatort. Was macht die Krimireihe zum Kult? 
Pressemitteilung | Nachbericht 

21.11. | Der reale Tatort. Verdrängen Klischees die kriminalistische Wirklichkeit? 
Pressemitteilung | Nachbericht | Video-Aufzeichnung

05.12. | Kommissar Hightech. Wie die moderne Forensik die Ermittlungsarbeit verändert
Pressemitteilung | Nachbericht | Video-Aufzeichnung

12.12. | Kriminalstatistiken klären auf. Wovor müssen wir wirklich Angst haben?
Pressemitteilung | Nachbericht | Video-Aufzeichnung


Biografienreihe im Sommersemester 2017

Im Sommersemester 2017 ist wieder die berühmte Biografienreihe „Wie wir wurden, wer wir sind“ an der Reihe. Die Termine stehen bereits fest: 24. April., 8. Mai, 22. Mai, 12. Juni, 19. Juni und 26. Juni. Die Veranstaltungen finden wie die Jahre zuvor in der Zentralbibliothek der Stadtbücherei, Hasengasse 4, 60311 Frankfurt statt. Beginn jeweils um 19.30 Uhr.

Zum Auftakt am 24. April steht die Biografie von Beate Uhse im Fokus:

Frühere Zeiten der Prüderie sind in der kulturell liberalisierten Gegenwart kaum noch erinnerbar. Mit dem Namen Beate Uhse verbindet sich das Programm einer Befreiung von Tabus zugunsten einer selbstbestimmten Sexualität. Der Vortrag zeichnet die biografischen Stationen einer der erfolgreichsten Unternehmerinnen des Nachkriegsdeutschlands nach.

Weitere Informationen folgen. Das neue Programmheft der Bürger-Universität für das Sommersemester 2017 erscheint Mitte April.